info(at)coaching-engelhardt.de

 

Raumgestaltung

 

Zuerst gestalten wir die Räume, dann gestalten die Räume uns

 

oder

 

Der Raum ist die dritte Erzieherin

 

oder

 

Räume bilden

 

Dies sind Thesen, die sehr oft gebraucht und doch oftmals nicht wirklich reflektiert umgesetzt werden.

 

Wie können Räume gestaltet werden, so dass sie Kindern in allen Altersstufen die bestmöglichen Angebote machen sich zu bilden, selbsttätig und selbstständig zu lernen?

 

Wo gibt es in unserer Einrichtung Entwicklungspotential?

 

Was können wIr ganz konkret in unserer Einrichtung möglich machen und was vielleicht auch nicht?

 

Wie können wir evtl. vorhandene bauspezifische nicht optimale Konzepte bestmöglichst nutzen?

 

Ich lade Sie ein gemeinsam mit mir Ihre Einrichtung aus der Perspektive eines Kindes in Augenschein zu nehmen.

 

Folgende Fragen sollen uns dabei leiten:

 

  • Wo gibt es Ecken und Plätze, die evtl. noch effektiver genutzt werden können?

  • Ist die Förderung aller Entwicklungsbereiche in unserem Raumkonzept integriert?

  • Sind unsere Räume so gestaltet, dass sie einen auffordernden Charakter haben?

  • Motivieren Sie Kinder selbsttätig neue und wichtige Erfahrungen zu machen?


Im Anschluss an diese Bestandsaufnahmen entwickele ich mit Ihnen ein Raumkonzept, dass zu Ihrer Arbeit und Ihren Schwerpunkten passt.

 

Dabei werden wir uns auch damit beschäftigen, wie die Kinder, die ja ebenfalls wie Sie in diesen Räumen leben mit ihren Bedürfnissen in der Raumgestaltung miteinbezogen werden können.